Schlagwort-Archive: Krimi

Die Criminale brennt

Der Fuchs geht um in Kallnach Am Freitag, werde ich, im Rahmen der Criminale, in der Kallnacher  Erlebnisbrennerei aus „Fuchsteufelswild“ lesen (19.4.  20.00 Uhr) und mir dabei sicher von den Erlebnissen, beziehungsweise Ergebnissen des Brennvorgangs ein gustatorisches Bild machen können. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literarisches | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

fuchsteufelswilde Lesung

Nacht der wilden Kerle – (und der sanften Stimmen) Ein großes DANKESCHÖN all den vielen Zuhörern, die am Freitag im Rahmen des Münchner Krimifestivals auf der Hugendubel Lesebühne mit dabei waren. Die „fuchsteufelswilde“ Lesung hat mir großen Spaß gemacht. Merci … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Schräger Vogel

Schräger Vogel: (sympathischer als der krumme Hund)  

Veröffentlicht unter Tierisches | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die Wildsau

Die Wildsau Manchmal kommt eine verhaute Wildsau daher und will dir mit der fetten Schwarte die Rinde aufscheuern. Da packt dich eine Sauwut und du plärrst: „Verschwind gefälligst, du Drecksau, du elende!“ Aber dann fällt dir ein, dass so ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aus dem Leben, Tierisches | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Esel mit Geschmack

Manchmal sind die Rollenerwartungen arg festgelegt: Wenn ich gar keine Idee hab, wie ich auskomm aus der Falle,  wende ich mich halt vertrauensvoll an die Klassiker 🙂 „Ein starkes Bier, ein beizender Tobak und eine Magd in Putz, das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tierisches | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

UNARTIG

Einleitung: Das Schreiben in Mundart wäre eine Unart, oder schlimmer gar, ungenießbares Wörtergebräu, so wird das ab und an postuliert. Um festzustellen, dass es Formen des geschriebenen Wortes gibt, die eine Unart darstellen könnten, musst du wahrscheinlich mindestens Experte der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Viech

 Nein – das Romanschreiben ist keine schwere Geburt. Als Mann sollte man den Vergleich sowieso nicht gedankenlos raushauen. Man sollt schon wissen, wovon man redet. Was ich allerdings sagen kann: Es ist eine ausfüllende Tätigkeit. Gefüllt bist du mit Wörtern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tierisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Lied & Leid

Wenn ich behaupten würde die folgende Idee wär auf meinem Mist gewachsen, wär es dreist gelogen. Das Copyright gebürt einem Leser von „Der Sandner und die Ringgeister“, der sich Gedanken gemacht hat, wie denn wohl ein Soundtrack zum Buch aussehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ausgefuchst

  Wenn du ein Romanautor bist, musst du ein Fuchs sein, ein schlauer, gewiefter. Den die Schlingen sind schon ausgelegt und ruckzuck bist du aufgekragelt. An jenem denkwürdigen Tag, wenn dein Buch (dein Baby) beim Buchhändler liegt, geht die Sonne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Interview mit dem Autoren

Große Ehre wurde mir zuteil und ein Spass wars alleweil… Arndt Peltner von Radio Goethe hat mich zum Roman interviewt.  Zu hören gibts das Ganze hier, einfach auf das Bildchen klicken:  

Veröffentlicht unter aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare